Netzwerktreffen der Initiativen

19 TeilnehmerINNEN fanden am Samstag, den 11.03.2017, den Weg in Stadthaus Rheinberg. Nach Begrüßung und kurzer Historie der Initiative Energiewende Niederrhein&Ruhr sowie Kennenlern-Runde wurden in Inputs die folgenden Projekten und Themen vorgestellt:

LEADERKristin Hendriksen: Vernetzung lokaler Akteure interkommunal; Projektunterstützung und finanz. Förderung zivilgesellschaftlicher Initiativen; Förderung im ländlichen Raum; Kriterium Nachhaltigkeit steht im Fokus, 3 LEADER-Regionen am Niederrhein – ähnliche Gesamtausrichtungen (Arbeit, Mensch, Soziales, Natur- und Landschaft, Identität und Regionalität/ Lokalität)

OYA-Netzwerk NiederrheinJens Harnack: wichtigste Stichpunkte: OYA = bundesweite Zeitung zu „Graswurzel-Projekten“ und Themen wie Gesundheit, Bildung, Selbstversorgung, Gemeinschaft/Wohn- und Arbeitsprojekte, zukunftsfähiger Lebensstil, bewusster Leben usw.; Gründung eines niederrhein. Leser-Netzwerkes Frühjahr 2015 – halbjährliche Netzwerktreffen, nächstes Treffen Sa. 01.04.17, 10 – 14 Uhr im Stadthaus Rheinberg, Raum 249

Interreg-EU-Projekt ObstalleenJens Harnack: EU-Obstalleen-Projekt

PV-Mieterstrom GenossenschaftJens Harnack: PV Mieterstrom

Solawi NiederrheinNicole Weber: Solawi

Mehrwert-Initiative der VZ NRW – Katharina Uhlig: MEHRWERT NRW

 

Nach Pause mit bilateralen Gesprächen werden realistische mögliche weitere Projektideen vorgeschlagen (tw. Überschneidungen) und diskutiert:

  • Mobilität – Nah- u. Quartiersmobilität, Nachbarschaftsauto etc.
  • Repaircafe /zero waste /cradle2cradle
  • Offene Werkstätten – Schneiderei, Upcycling usw.
  • Urban gardening/Essbare Stadt
  • Food sharing
  • BNE (Bildung f. nachhaltige Entwicklung) – Zielgruppe Jugendliche
  • Plastikfrei – Müllvermeidung, Schadstoffminimierung

Die TeilnehmerINNEN einigen sich auf das Thema Abfall, hier Schwerpunkt plastikfrei. Vorstellung ist, das Thema in der nächsten Kreis-Weseler Klimabündnis-Besprechung anzusprechen und mehrere kommunale KlimaschutzmanagerInnen hierfür gewinnen zu können. Weitere Akteure sollen dann die AG vervollständigen (VZ, BUND/Nabu, Greenpeace usw.). Infomaterial gibt es hierzu, ebenso bereits existierende einzelne lokale Gruppen.

Ein weiteres Thema/Projekt soll vorerst nicht angegangen werden.

 

 Diskussion zur Optimierung der Vernetzungstreffen

– Notwendigkeit wird gesehen

– Wochenend-Termin (Samstagvormittag) ist gut, ebenso Häufigkeit 2x/ Jahr

– Termin soll gestrafft werden, v.a. im Bereich Input, gleichzeitig aber Austauschzeit verbleiben. D.h. Reduzierung auf ca. 3 Std.

– andere Formate und Wege zum Ansprechen und Erreichen mögl. Interessierter suchen: webseite, soziale Dienste wie facebook usw.

– längerfristige Terminankündigung, 2-malige Erinnerung ca. 6 Wochen und 1 Woche vor Veranstaltung

Nächster Netzwerktermin: Sa., 07.10.17

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s